Erfolgreiche Teilnahme am Finale der EIT Health Germany Headstart Awards 2018

Introduction text: (05.11.2018) Als eines von 12 zukunftsträchtigen Startup-Unternehmen erreichte die Pedilay Care GmbH das Finale der begehrten EIT Health Germany Headstart Awards 2018 in Mannheim.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/presse/pedilay-pressemeldung-eit-wards-495.png
Date: 05.11.2018
Title: Pressemeldung
Show contact: Yes
Download links:
  • images/presse/181105-pedilay-pressemeldung-eit-health-finals-neu-formatiert.pdf, PDF-Download
Button title: Mehr infos

Erfolgreiche Teilnahme der Pedilay Care GmbH am Finale der EIT Health Germany Headstart Awards 2018

Als eines von 12 zukunftsträchtigen Startup-Unternehmen erreichte die Pedilay Care GmbH das Finale der begehrten EIT Health Germany Headstart Awards 2018 in Mannheim. Für das Team bot sich hierbei eine hervorragende Möglichkeit, das erste Produkt Pedilay® med vor einem hochkarätig besetzten Expertennetzwerk vorzustellen und weitere wichtige Kontakte und Erkenntnisse zu gewinnen.

Das hochangesehene European Institute for Technology (EIT) Health, gefördert durch die Europäische Union, unterstützt regelmäßig neue Ideen und Technologien im Gesundheitssektor. Im internationalen Netzwerk des EIT Health bietet sich für Startups und kleine mittelständische Unternehmen (KMUs) die einzigartige Möglichkeit, mit Industriepartnern, Investoren und vielen weiteren Vertreten in Kontakt zu treten.

Als eines von 12 Startups war die Pedilay Care GmbH ausgewählt worden, das Produkt Pedilay® med im Finale der Headstart Awards 2018 in Mannheim präsentieren zu dürfen. Obwohl es für Pedilay leider nicht für einen der Siegerawards gereicht hat, kehrt das Team dennoch mit positiven Eindrücken und Kontakten nach München zurück. Das Feedback der Experten sowie neue Ideen für die Zukunft bestärken die Pedilay Care GmbH in ihrem Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung der Fußversorgung zu leisten.

Für die hervorragende Organisation des Symposiums sowie die einmalige Atmosphäre an Bord des Schiffs Königin Slivia während der Headstart Awards möchten wir uns ganz herzlich bei den Verantwortlichen von EIT Health Germany bedanken.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Foto: Teilnehmer der EIT Health Germany Head Start Awards und des Annual Symposiums 2018. Foto: EIT Health Germany

Neues Kooperationsprojekt zwischen Pedilay und NürnbergStift

Introduction text: (26.09.2018) Gemeinsame Forschung für die Praxis: Im Herbst 2018 startet die gemeinsame Beobachtungsstudie der Pedilay Care GmbH und des NürnbergStifts.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/presse/pedilay-pressefoto-kooperation-nuernbergstift-495.jpg
Date: 26.09.2018
Title: Pressemeldung
Show contact: Yes
Download links:
  • images/presse/180926-pedilay-pressemeldung-kooperation-nuernbergstift.pdf, PDF-Download
  • images/presse/180926-pedilay-pressefoto-kooperation-nuernbergstift.JPG, Foto-Download
Button title: Mehr infos

Neues Kooperationsprojekt zwischen Pedilay Care und NürnbergStift zur gemeinsamen Verbesserung der medizinischen Fußversorgung

Gemeinsame Forschung für die Praxis: Im Herbst 2018 startet die gemeinsame Beobachtungsstudie der Pedilay Care GmbH und des NürnbergStifts. In dieser wollen die Kooperationspartner Probleme, Risiken und Arbeitsprozesse in der Pflege untersuchen sowie Anwendungsgebiete für das Produkt „Pedilay® med“, einem gebrauchsfer-tigen Fußverband, identifizieren. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die beiden Partner heute unterschrieben.

„Wir freuen uns sehr auf die vielversprechende Zusammenarbeit“, sagt Hannes Weiland, Ge-schäftsführer der Pedilay Care GmbH. „Wir möchten die Praxistauglichkeit unseres Produktes noch genauer auf den täglichen Bedarf abstimmen. Das NürnbergStift bietet Kurzzeitpflege, Langzeitpflege sowie einen ambulanten Dienst an. So können wir in unserer ersten gemeinsamen Studie Einblicke in gleich mehrere unterschiedliche Pflegeumgebungen erhalten und dadurch die Einsatzmöglichkeiten von Pedilay zielgenau definieren.“ In die Studie einbezogen werden sowohl Pflegekräfte als auch Patienten. Das Ziel ist, nicht nur das Pedilay, sondern damit auch den Pflegealltag und die Pflegeprozesse als Ganzes zu verbessern.

Auch vonseiten des NürnbergStifts ist die Vorfreude und Erwartungshaltung groß. Aus den Ergebnissen der Studie sollen generelle Erkenntnisse über die Versorgungssituation in der medizinischen Fußpflege gewonnen werden, insbesondere aber auch die persönlichen Einschätzungen des Pflegepersonals und der Patienten mit einfließen.

Als Verbundkoordinator des neu aufgebauten Pflegepraxiszentrums Nürnberg (PPZ) agiert das NürnbergStift als Vorreiter im Bereich der Forschung und Erprobung neuer Pflegetechnologien. In diesem Rahmen sollen in Zukunft weitere Kooperationsprojekte des NürnbergStifts und der Pedilay Care GmbH entstehen, um gemeinsam die medizinische Fußversorgung zu verbessern.

Foto (v.l.): Susanne Schranner (Produktmanagerin Pedilay Care GmbH), Hannes Weiland (Geschäftsführer Pedilay Care GmbH), Carola Wachner (Pflegedienstleiterin NürnbergStift), Katrin Jaworek (Pflegedienstleiterin NürnbergStift), Ursula Deitmerg (Qualitätsmanagement NürnbergStift), Michael Pflügner (2. Werkleiter NürnbergStift), Jacqueline Schroll-Würdig (Testungen Pflegepraxiszentrum Nürnberg) sowie Marlene Klemm (Leiterin Pflegepraxiszentrum Nürnberg). Foto: privat

Pedilay® Care GmbH schließt Seed Investmentrunde

Introduction text: (23.10.2017) Pedilay® Care GmbH ist ein Startup, das die hygienische Fußversorgung im Gesundheitssektor revolutioniert. Gemeinsam mit Industrieexperten hat die Firma im Oktober 2017 erfolgreich eine Seed A Investmentrunde im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich abgeschlossen.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/presse/pedilay-hannes-weiland-495.jpg
Date: 23.10.2017
Title: Pressemeldung
Show contact: Yes
Download links:
  • images/presse/171023-pedilay-pressemeldung-seed-investmentrunde-geschlossen.pdf, PDF-Download
Button title: Mehr infos

Pedilay® Care GmbH schließt Seed Investmentrunde

Pedilay® Care GmbH ist ein Startup, das die hygienische Fußversorgung im Gesundheitssektor revolutioniert. Gemeinsam mit Industrieexperten hat die Firma im Oktober 2017 erfolgreich eine Seed A Investmentrunde im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich abgeschlossen. Die Gelder werden zur Finanzierung von neuen Fertigungstechnologien verwendet und um die Marktzugangsrechte im europäischen Wirtschaftsraum zu erhalten. Pedilay®, eine Industrieneuheit, ist eine hygienische Einwegfußbekleidung, die den Fuß schützend umgibt, dabei das natürliche Hautklima wahrt, fußbezogene Schmerzen mindert und die Fußpflege fördert.

Die Finanzierungsrunde wurde angeführt von Werner Geissler, ehemaliger Vice Chairman, Global Operations, Procter & Gamble Company und aktueller Operating Partner, Advent International. Weitere Investoren sind Gabriele Brandt (medizinische Podologin), Dr. Monika Nörr (Inhaberin, mono:consulting Ingenieurbüro Dr. Monika Nörr) und Heidi Beatty (Inhaberin, Crown Abbey LLC). Die Pedilay® Care GmbH hat ihren Firmensitz in München, Deutschland, und wurde 2015 von Hannes Weiland (Geschäftsführer), Dr. Heinz Weiland (Geschäftsführer) und Dr. Heinz-Peter Schleuder gegründet.

Basierend auf ihrer internationalen Patentanmeldung wird Pedilay® 2018 auf den Markt gebracht. Die Hauptzielgruppe dieser ersten Produktgeneration sind Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, deren Füße besondere Hygienemaßnahmen erfordern, um entweder eine weitere Verschlechterung der Haut zu vermeiden oder die verletzte Haut begleitend zu behandeln. Das Produkt richtet sich im Verkauf an pflegeorientierte Behandler in Krankenhäusern und der Altenpflege, sowie an spezialisierte niedergelassene Ärzte.

Pedilay® Care GmbH wird auch Verfahren zur Verarbeitung von Vliesstoffen vorantreiben, wobei die Firma dabei mit führenden europäischen Technologieunternehmen kooperiert. Das Investment dient auch ‚go-to-market’ Aktivitäten, besonders um die europäischen regulatorischen Anforderungen zu erfüllen, als auch um die neue Produktkategorie erstmalig bei marktrelevanten Schlüsselzielgruppen zu positionieren. Gemeinsam mit Experten aus der Dermatologie und Wundheilkunde, sowie Branchenexperten aus der Konsumgüterindustrie wird bereits über weitere mit Pedilay verbundene Produktinnovationen nachgedacht.

„Wir wissen, dass fußbezogene Krankheiten weltweit immer stärker ansteigen, wie etwa das diabetische Fußsyndrom oder chronische Wunden an den Füßen. Zeitgleich nehmen die Anforderungen an Personen und Einrichtungen an eine effiziente als auch hygienisch gestaltete Fußpflege zu. Nichtsdestotrotz gibt es bis heute keine wirtschaftliche und konkurrenzfähige Lösung für eine optimale Versorgung der Füße in der Gesundheitsbranche. Pedilay® ist deshalb ein ein-zigartiges Produkt, innerhalb einer neuen Produktkategorie, das sich in einer Marktnische etablieren wird", sagt Werner Geissler, der mit seinem beruflichen Hintergrund aus der Konsumgüterbranche Expansionschancen sieht und der auch die geplante internationale Firmenperspektive bestätigt.

„Bezüglich der Teilnehmer an dieser Investitionsrunde sind wir unter anderem äußerst enthusiastisch über das Markt Know-How und die „Reichweite“, die wir mit unseren Investoren erhalten haben. Hierzu gehört auch Frau Brandt, die als Podologin mit über 30 Jahren Berufserfahrung – insbesondere mit problematischen Füßen – die ursprüngliche Produktidee hatte. Das Investment von ihr ist ein weiterer Beweis, dass wir uns mit Pedilay® auf dem richtigen Weg befinden“, sagt Hannes Weiland, Geschäftsführer der Firma.

 

Pedilay und DIN setzen Produktstandard in medizinischer Fußversorgung

Introduction text: (12.09.2018) Als eines von 14 Projekten hat die Pedilay Care GmbH den Ideenwettbewerb DIN-Connect 2018 gewonnen. Im Rahmen dieser Förderung erarbeitet das Start-Up gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) eine DIN SPEC zur Definition von Anforderungen an Fußbinden in der medizinischen Fußbehandlung.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/presse/pedilay-vlies-495.jpg
Date: 12.09.2018
Title: Pressemeldung
Show contact: Yes
Download links:
  • images/presse/180912-pedilay-pressemeldung-din-spec.pdf, PDF-Download
Button title: Mehr infos

Pedilay Care und DIN setzen einen Produktstandard in der medizinischen Fußversorgung

Als eines von 14 Projekten hat die Pedilay Care GmbH den Ideenwettbewerb DIN-Connect 2018 gewonnen. Im Rahmen dieser Förderung erarbeitet das Start-Up gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) eine DIN SPEC zur Definition von Anforderungen an Fußbinden in der medizinischen Fußbehandlung.

Mit dem Ideenwettbewerb DIN-Connect fördern DIN und DKE jährlich innovative Projektideen von Start-Ups und KMUs mit Potenzial zur Normung und Standardisierung. Der Wettbewerb des Jahres 2018 umfasste unter anderem die Themenschwerpunkte „ageing societies“ und „smart textiles“. Mit dem Konzept für eine neuartige hygienische Fußbinde in der medizinischen Fußpflege und -behandlung konnte sich das Team der Pedilay Care GmbH durchsetzen.

In Zusammenarbeit mit dem DIN und einem externen Fachgremium entsteht für diese Produktkategorie bis Ende 2018 eine DIN SPEC unter dem Titel Fußbinden in der hygienischen Fußpflege und der medizinischen Fußbehandlung zum einmaligen Gebrauch - Anforderungen und Prüfverfahren (DIN SPEC 13257).

Eine DIN SPEC stellt in der Normung den kürzesten Weg von Forschung und Entwicklung zum finalen Produkt dar. Die Zusammenarbeit mit dem renommierten Deutschen Institut für Normung garantiert eine große externe Akzeptanz der Spezifikation sowie internationale Publikation des finalen Standards. Eine DIN SPEC kann der erste Schritt in der Entwicklung einer DIN-Norm sein und dient nicht selten als Basis für ebendiese.

Die DIN SPEC wird Anforderungen an Fußbinden in der hygienischen Fußpflege und der medizinischen Fußbehandlung zum einmaligen Gebrauch festlegen und entsprechende Prüfverfahren für deren Einhaltung definieren.

Einer der wichtigsten Grundsätze der Pedilay Care GmbH ist die enge Verflechtung zwischen Produktentwicklung und Anwenderpraxis. Auch im Rahmen der DIN SPEC steht die Einbeziehung bereichsübergreifender Experten deshalb an zentraler Stelle. Das Fachgremium setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Prof. Dr. Sebastian Probst. Professor für Wundpflege an der Fachhochschule Westschweiz in Genf sowie Ratsmitglied der European Wound Management Association (EWMA) und Herausgeber des EWMA Journals.
Amrei Hohenwald. Podologin und Wundexpertin der Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW) sowie Vorsitzende des Landesverbandes Berlin Brandenburg des Deutschen Verbandes für Podologie.
Hohenstein Institute. Das akkreditierte Prüflabor und Forschungsinstitut ist auf die Prüfung und Zertifizierung von Textilien spezialisiert. Aufgrund ihrer hohen Qualitätsstandards und Expertise gehören die Hohenstein Institute zu den international bedeutendsten und angesehensten Laboren.

Foot Care. Simply Better.