03. Juni 2019

Pressemeldung

Pedilay schließt zweite Seed-Investmentrunde

Finanzierungsrunde abgeschlossen: Eine Gesamtsumme im mittleren sechsstelligen Eurobereich hat das Münchner Start-up Pedilay Care GmbH für die Weiterentwicklung und Herstellung des innovativen Fußverbandes Pedilay® med eingesammelt. Der gebrauchsfertige Fußverband unterstützt die medizinische Behandlung von Füßen und erspart Pflegern wie Ärzten durch vereinfachte Handhabung wertvolle Zeit. „Mit der neuen Finanzierung ist es uns jetzt nach erfolgreicher Testphase möglich, die Produktion anzuschieben und unser innovatives Produkt auf dem Markt zu verbreiten“, sagt Geschäftsführer Hannes Weiland.

Eine zweite Seed-Investmentrunde der Pedilay Care GmbH wurde, wie schon die erste Runde, von einer erfahrenen Managerpersönlichkeit aus dem direkten Branchenumfeld geführt. Einer der Investoren – und damit neuer Mitgesellschafter – ist Yannis Skoufalos, Global Product Supply Officer des US-Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble. Mit dem erfolgreichen Abschluss der zweiten Finanzierungsrunde wird das Produkt Pedilay® med, die erste Symbiose aus Socke und Verband, Mitte 2019 auf den Markt kommen. „Diese zweite, erfolgreiche Investmentrunde ist für uns ein weiterer Beweis dafür, dass das Pedilay-Konzept auf dem internationalen Markt benötigt wird“, so Pedilay-Geschäftsführer Hannes Weiland. „Wir freuen uns zudem sehr, mit Yannis Skoufalos einen äußerst erfahrenen Gesellschafter gewonnen zu haben, der sowohl Industriekontakte als auch wichtige Erfahrung in globalen Lieferketten mitbringt.“

Steigerung der Produktionskapazität: Nachfrage im EU-Wirtschaftsraum erwartet


Schon im Jahr 2017 schloss Pedilay nach seiner internationalen Patenteinreichung eine Seed-Investmentrunde erfolgreich ab, die damals von Werner Geissler, ehemals P&G-Executive, heute mitunter Operating Partner der Advent International, geführt wurde. Die weiteren Investoren der Runde waren Gabriele Brandt (medizinische Podologin), Dr. Monika Nörr (Inhaberin, mono:consulting Ingenieurbüro Dr. Monika Nörr) und Heidi Beatty (Inhaberin, Crown Abbey LLC). Die Gelder im sechsstelligen Euro-Bereich wurden in den vergangenen zwei Jahren primär verwendet, um neue Fertigungsverfahren zu finanzieren, Marktzugangsrechte im europäischen Wirtschaftsraum zu erhalten und Partnerschaften in der Medizin- und Pflegebranche aufzubauen. Mit dem neu gewonnenen Investment wird nun der Markteintritt vorbereitet. Dazu gehört der Aufbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten. Zudem werden die Investitionen genutzt, um die Produktionskapazitäten zu steigern. „Die Skalierung der Produktion ist essentiell, um den erwarteten Bedarf decken zu können. Eine Herausforderung, auf die wir uns freuen und die wir mit unserem verstärkten Team erfolgreich meistern werden“, sagt Weiland.

Zeitsparendes Einweg-Medizinprodukt: Reelle Vorteile für Patienten

Der Münchner Hersteller Pedilay Care GmbH entwickelt zeitsparende und leicht zu handhabende Einweg-Medizinprodukte. Das Produkt Pedilay® med schützt den Fuß, ohne zu drücken, umschließt ihn sanft und ist dabei ohne große Mühe schnell zu handhaben – und schmerzfrei überzuziehen. In der medizinischen Fußpflege kann Pedilay® med sowohl als primäre Auflage als auch zur Fixierung darunterliegender Lagen eingesetzt werden. Das Team aus Forschern, Praktikern und Unternehmern ist jung, hochspezialisiert und weltweilt vernetzt. „Unser Ziel ist es, Produkte auf den Markt zu bringen, die einen reellen Vorteil für den Patienten und sein Umfeld haben. Wir vereinen dabei ein nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum mit unseren Werten der Sorgfalt und Fairness, um dort zu helfen, wo Hilfe benötigt wird“, beschreibt Geschäftsführer Hannes Weiland die Vision des Unternehmens.

Torben Brinkema
Ansprechpartner für die Presse