Fußulzeration und ihre Assoziation mit der Mortalität bei Diabetes

Introduction text: (23.06.21) Diabetische Fußulzera bedingen eine fast zweifache Erhöhung der Gesamtmortalität im Vergleich zu Diabetes allein.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/AdobeStock_175790163_bearbeitet_fusskrankheiten-diabetisches-fusssyndrom.png
Date: 23.06.2021
Show contact: No
Button title: Mehr infos

Selbst wenn sich die Amputationen in vielen Teilen der Welt stabilisieren oder zurückgehen, ist die Morbidität und Mortalität im Zusammenhang mit diabetischen Fußgeschwüren noch beunruhigender. Unterm Strich: DFUs sind mit einem 2,3-fach höheren Risiko für die Jahresmortalität verbunden als Menschen ohne DFU.

Insgesamt wurden 11 Studien identifiziert, die 84 131 Todesfälle aus jeglicher Ursache bei 446 916 Teilnehmern mit Diabetes, während einer Nachbeobachtungszeit von insgesamt 643 499 Personenjahren berichteten. Die rohe Ereignisrate für die Gesamtmortalität bei Personen mit Diabetes, die keine Fußulzeration entwickelten, war mit 181,5 Todesfällen (pro 1000 Personenjahre) um 22 % niedriger als bei denjenigen, die Fußulzerationen entwickelten (230,8 pro 1000 Personenjahre). Die diabetische Fußulzeration war mit einem erhöhten Risiko für die Gesamtmortalität verbunden (gepooltes relatives Risiko 2,45, 95% CI 1,85-2,85). Es wurden keine greifbaren Unterschiede im Risiko der Gesamtmortalität ab Diagnosestellung in Studien mit einer mittleren Nachbeobachtungsdauer von ≤3 Jahren (relatives Risiko 2,43, 95% CI 2,27-2,61) oder >3 Jahren (relatives Risiko 2,26, 95% CI 2,13-2,40) Jahren beobachtet. Die Funnel-Plot-Inspektion ergab keine signifikante Publikationsverzerrung unter den in diese Meta-Analyse eingeschlossenen Studien.

Schlussfolgerungen

Die Studie zeigt eine erhöhte Rate an Gesamtmortalität bei Menschen mit diabetischer Fußulzeration im Vergleich zu Menschen ohne Fußulzeration. Es ist zwingend erforderlich, dass frühzeitige Interventionen zur Prävention von Fußulzerationen und zur Modifikation von Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen durchgeführt werden, um die Übersterblichkeit zu reduzieren.

 

Quelle: diabeticfootonline.com

Pedilay Care Online Shop live

Introduction text: Pedilay Care Online Shop ist live!
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Date: 13.04.2021
Show contact: No
Button title: Mehr infos

Wir freuen uns bekannt geben zukönnen, dass unser Pedilay Online Shop nun live gegangen ist. 

Dort finden Sie alle unsere Produkte zum Kauf verfügbar und können ganz einfach selbst Ihr benötigtes Produkt bestellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Online Shop

Der Wundcampus: Das Online Rezertifizierungs-Programm

Introduction text: (31.03.2021) Wundcampus - die neue Initative von der Hartmann AG. Fortbildungspunkte ganz einfach online zu erlangen.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/Wundcampus.png
Date: 31.03.2021
Show contact: No
Button title: Mehr infos

Sie sind Pflegetherapeut, ärztlicher Wundexperte oder Fachtherapeut und wissen auf Grund der Corona Pandemie und den ausbleibenden Fortbildungen nicht wie Sie Ihre Fortbildungspunkte erbringen sollen? 

Wir kennen die Lösung! 

Die Hartmann AG hat in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen den Wundcampus ins Leben gerufen. 

Dort haben Sie die Möglichkeit in online Seminaren ihre Fortbildungspunkte zu erlangen, nachzuholen und sogar ins Folgejahr zu übertragen! Egal wann oder wo, Sie können jederzeit an den online Seminaren, die von top Fachexperten geleitet werden, teilnehmen. 

 

Quelle: Wundcampus

 

BVMed fordert das Verschreiben von enteraler Ernährung, Verbandmitteln und Blutzuckerteststreifen über das eRezept!

Introduction text: (01.04.2021) Der BVMed unterstütz das „Digitale Versorgung und Pflege- Modernisierungsgesetz“ (DVPMG) und damit die elektronische Verordnung von Hilfsmitteln einzuführen.
Open URL in new tab: No
List view image (455x310):
Date: 01.04.2021
Show contact: No
Button title: Mehr infos

Der BVMed unterstütz das „Digitale Versorgung und Pflege- Modernisierungsgesetz“ (DVPMG) und damit die elektronische Verordnung von Hilfsmitteln einzuführen. Darüber hinaus fordert er aber auch das bilanzierte Diäten (Trink- und Sondennahrung), Verbandmittel und Blutzuckerteststreifen über das eRezept verschrieben werden können. 

Argumentationsgrund dafür ist, dass die Versorgungsprozesse eng miteinander verknüpft sind und es nicht zu Doppelstrukturen kommen darf. Es wäre effizienter und sinnvoller viele der Produktbereiche zeitgleich mit der digitalen Hilfsmittelverordnung einzuführen. 

Mehr dazu lesen hier: BVMed 

Quelle: BVMed

Der Schweregrad eines diabetischen Fußgeschwürs sagt die Sterblichkeit von Veteranen mit Typ-2-Diabetes voraus

Introduction text: (19.03.2021) Diabetische Fußulzera sind mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden. Es wurde untersucht, ob der Schweregrad des Ulkus bei der Präsentation die Sterblichkeit vorhersagt.
Open URL in new tab: Yes
List view image (455x310):
Detail view images:
  • images/2019/AdobeStock_164721908_bearbeitet_fusskrankheiten-schutz-primaerlage.png
Date: 19.03.2021
Show contact: No
Button title: Mehr infos

Ziel

Diabetische Fußulzera sind mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden. Es wurde untersucht, ob der Schweregrad des Ulkus bei der Präsentation die Sterblichkeit vorhersagt.

Methoden

Patienten aus einer nationalen, retrospektiven Kohorte von Veteranen mit Typ-2-Diabetes, die zwischen dem 1. Januar 2006 und dem 1. September 2010 ein diabetisches Fußgeschwür entwickelten, wurden bis zum Tod oder dem Ende des Studienzeitraums, dem 1. Januar 2012, verfolgt. Die Geschwüre wurden bei der Präsentation als Frühstadium, Osteomyelitis oder Gangrän charakterisiert. Die Cox-Proportional-Hazard-Regression identifizierte unabhängige Prädiktoren für den Tod unter Berücksichtigung von Komorbiditäten, Laborparametern und Inanspruchnahme der medizinischen Versorgung.

Ergebnisse

66.323 Veteranen wurden in die Kohorte eingeschlossen und im Mittel 27,7 Monate lang beobachtet: Die 1-, 2- und 5-Jahres-Überlebensraten betrugen 80,80%, 69,01% bzw. 28,64%. Im Vergleich zu Ulzera im Frühstadium war Gangrän mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden (HR 1,70, 95% CI 1,57-1,83, p < 0,001). Das Ausmaß dieses Effekts war größer als bei diagnostizierten Gefäßerkrankungen, d.h. koronare Herzkrankheit, periphere arterielle Verschlusskrankheit oder Schlaganfall.

Schlussfolgerung

Der Schweregrad des initialen diabetischen Fußulkus ist ein signifikanterer Prädiktor für die spätere Mortalität als die koronare Herzkrankheit, die periphere arterielle Verschlusskrankheit oder der Schlaganfall. Nicht erkannte oder unterschätzte Gefäßerkrankungen und/oder Sepsis als Folge von Gangrän sollten als mögliche kausale Erklärungen untersucht werden.

 

Quelle: ScienceDirect

Health Care. Simply Better.